shair

sh(are) an air(craft)

Grünere Mobilität

1 Flugzeug- 1 Lösung
Aus 2 wird 1
Wettbewerb versus Coopetition

Meet Marie & Felix

Es ist ein zufälliges und sehr angenehmes Wiedersehen. Marie und Felix treffen sich ganz früh morgens in der S-Bahn zum Flughafen. Seit ihrer Abi-Feier vor ca. 3 Jahren haben sie sich komplett aus den Augen verloren.

Die erste Frage ist dann von beiden die, was sie beide zu so früher Stunde in dieser S-Bahn zusammenführt. Es ist Montagmorgen und beide sind Wochenendpendler. Dabei stellen sie erfreut fest, dass sie das gleiche Reiseziel haben. Marie studiert in Berlin Medizin an der Charité und Felix macht im Rahmen eines Praxissemesters ein 6-monatiges Berufspraktikum bei der Deutschland-Niederlassung einer bekannten NGO...

Meet Hanna & Finn
 
Nachdem Hanna und Finn mittlerweile 15 und 5 Jahre alt sind, haben sie mit ihren Eltern für die diesjährigen Sommerferien gemeinsam keine übliche Pauschalreise ans Meer oder in die Berge geplant. Diesmal wird es ein Städtetrip nach Lissabon, eine Mischung aus Sightseeing und Kultur, aber auch die Erholung und der Spaß am Strand sollen nicht zu kurz kommen. Die Familie wohnt in einem Vorort von Hannover. Mit Bus oder S-Bahn können sie leicht den Flughafen erreichen Beim Blick in den Flugplan ihres Flughafens stellt die Familie jedoch fest, dass es von dort keinen Non-Stop- und/oder Direkt-Flug nach Lissabon gibt... 

Vorteile von shair

shair bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten und Chancen für verschiedene Stakeholder und stellt sich damit den Herausforderungen der heutigen Zeit.

Flugreisende

Ein um 15 % kleinerer CO2 Footprint, siehe Story zur Urlaubsreise mit einem (zukünftigen) shair Flug von Hannover nach Lissabon.

Created with Sketch.

Ein ebenfalls um 15 % kleinerer CO2 Footprint bei der Story zu shair Alternativen zu den zeitlich parallelen Flügen von konkurrierenden Airlines zwischen Stuttgart nach Berlin.

Mit shair zu fliegen, lässt vielleicht auch die einen oder anderen Gewissensbisse „verfliegen“.

Fluggesellschaften, hier Kunden-Airlines, die shair Flugzeuge nutzen

Sie profitieren gleich zweifach: ökonomisch und ökologisch.

Created with Sketch.

1. Ökonomisch generell aus Skaleneffekten beim Einsatz eines größeren Flugzeugs; im Detail durch einen um einen 15 % niedrigeren Kerosinverbrauch pro Passagier. 

 
 Koopetition erlaubt darüber hinaus eine Minimierung des wirtschaftlichen Risikos.
 
 Darüber hinaus stellt das Koopetions-Konzept von shair sicher, dass die jeweiligen Kundendaten der Kundenairlines für die konkurrierende(n) Kundenairlines nicht einsehbar sind.

Das Kabinen-Konfigurations-Management-System von shair wird ein individuelles Kabeinen-Design ermöglichen, bei dem z.B. über die Corporate Colours der Airlines deren Produkt-, Service- und Corporate-Features abgebildet werden können. 
  

2.    Ökologisch profitieren sie durch ein umweltfreundlicheres Image. Sowohl ökologisch als auch ökonomisch wirken sich die markanten 15 % (Senkung Treibstoffverbrauch sowie CO2 Ausstoß pro Passagier) auch kostensenkend in Bezu auf künftige Steuerungsmaßnahmen wie CO2-Zertifikate-Handel oder auch „CO2-Gebühr“ aus.

shair Betreiber Fluggesellschaft(en)

Sie betreiben ein innovatives, umweltfreundlicheres und zukunftsfähigeres Geschäftssystem.

Created with Sketch.

Zukunftsfähig insofern, als dass der vielzitierte 15 % CO2 Einsparmechanismus auch für technisch moderne Flugzeuge gilt, z.B. aus der Airbus neo-Familie oder vergleichbaren Boeing Modellen.

Die Treibstoffeinsparung von 15 % greift monetär ebenfalls bei Bio-Kerosin ohne schädlichen CO2-Ausstoß. Nach ersten Prognosen soll Bio-Kerosin drei bis fünf Mal mehr als herkömmliches Kerosin kosten (Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft in Airliners 20.06.2018). 

Flughäfen

Sowohl großen als auch mittelgroßen internationalen Flughäfen bieten sich Chancen. 

Created with Sketch.

Für internationale Großflughäfen steht qualitatives Wachstum vor quantitativem Wachstum: mehr Flugreisenden z.B. bei gleicher Anzahl Flügen bedeuten geringere Investitionen bei Kapazitätserweiterungen.

Mittelgroße internationale Flughäfen, wie z.B. Hannover, aber auch größere Regionalflughäfen können mit shair von neuen Flugverbindungen mit Risiko-Sharing profitieren. Koopetition ermöglicht dabei eine Risikominimierung für die Kunden-Airlines. 

Bodenverkehrs-Anbieter (Bahnen und Busse) als Intermodalpartner

Integrierte Angebotsplanung und Produktion zwischen Luft- und Bodenverkehr.

Created with Sketch.

Die Politik 

Mit shair gibt es ein innovatives, relativ schnell implementierbares Geschäftssystem.

Created with Sketch.

Bei diesem werden im Vergleich zu herkömmlichen Flugangeboten bis zu 15  % Treibstoff und korrelierend CO2-Anstoß eingespart bzw. vermieden.

Ein wirtschaftlicher Vorteil Deutschlands ist seine polyzentrische Wirtschaftsstruktur. Dieser Vorteil kann durch shair (sogar CO2-sparend) durch mehr Direktflüge anstelle von Umsteigeverbindungen noch ausgebaut werden. Letzteres kann mit einer Reduzierung von Zubringerflügen zu den Hubs einhergehen.

Eine Reduzierung von Zubringerflügen kann mit einer teilweisen intermodalen Substitution einhergehen. Im Gegensatz zu diskutierten Verstaatlichungen ist ein marktwirtschaftliches Instrument wie z.B. ein Joint Venture von Zubringerflügen und parallelen ICEs eine Option (bei den ICEs eingeschränkt auf Reisen von und zu den Flughäfen)..

 

Schaffung von Arbeitsplätzen, zum einen für die Weiterentwicklung des Geschäftsmodells in Richtung Implementierung und Inbetriebnahme, zum anderen für die Entwicklung des innovativen Kabinen-Designs. Dabei sollen flexibel Corporate- und Produkt Features der Kunden-Airlines in der Flugzeugkabine u.a. über Licht- und Beleuchtungseffekte abgebildet werden. 

Für unsere Erde

Hier macht shair einen kleinen bedeutsamen Schritt, dass diese auch für künftige Generationen lebenswert bleibt.

Created with Sketch.

Unsere Vision

shair: Ein Schritt zu einer klimafreundlicheren Mobilität.

Unsere Mission

Wir stellen ein innovatives Aviataion Geschäftsmodell bereit, bei dem eine beträchtliche Menge an CO2-Ausstoß vermieden wird. Das geschieht maßgeblich durch eine Konsolidierung von Flügen basierend auf Koopetition.

Unsere Werte

Wir handeln verantwortungsbewusst gegenüber Mensch und Natur. Unsere Geschäftssystem ist auf eine Balance zwischen Ökonomie, Ökologie und soziale Verantwortung ausgelegt.

Wir pflegen einen vertrauensvollen Umgang mit unseren Geschäftspartnern, Kunden (B2B & B2C), Mitarbeitern und Stakeholdern am Markt.

Wir sind ein fairer Wettbewerber im Markt.

Die beiden Gründer

Dr. Wolfgang Hildebrand
verheiratet, 2 Kinder, 2 Enkelkinder

Erfahrung:

Abitur, Studium Diplom-Geograph, Dr. phil.

Diplomarbeit und Promotion zu Mobilitätsthemen, Logistik Make-or-Buy sowie Intermodalität im Güterverkehr (Container) und Luftverkehr (Flug/Bahn)

Drei Jahrzehnte in operativen sowie  Management-Funktionen in einem Bahn-
sowie einem Luftverkehrsunternehmen

Sprachkenntnisse: Englisch, Französisch, Mandarin
IT-Kenntnisse und Anwendungserfahrung hinsichtlich Microsoft Office, MS Project sowie Airline Systemen (CRS)


Erfolge:

Projekt-Management Skills erfolgreich bewiesen bei interkulturellen globalen Teams und dies insbesondere auch in Innovationsprojekten

Kritikfähigkeit und im Kontext damit Konfliktlösungspotential

Ebenfalls im Kontext Führungskompetenz mit Sozial-, Kommunikation- und Entscheidungskompetenz 

 

Mein Antrieb: 

Mit meinen Fähigkeiten in einer sozialen und ethischen Verantwortung einen kleinen Beitrag für die Erhaltung unserer Lebensgrundlagen für künftige Generationen zu leisten.

Bei Obigem auch zu beweisen, dass Ökonomie und Ökologie kein unüberbrückbarer Konflikt sein müssen.



C. Benedikt Hildebrand


         
Diplom-Kaufmann                           deutscher Studienabschluss

         Master of Computer Science            neuseeländischer Studienabschluss


Seit zwölf Jahren sowohl selbständig als auch angestellt Tätigkeiten in IT- und/oder Organisationsprojekten als Director bzw. Senior Business Analyst mit folgenden  Arbeitsschwerpunkten:

Public Sector Digitalisierung für mehrere Stadtverwaltun-
                                           gen in Städten in Neuseeland mit Schwerpunkt Auckland
 
                                           Call Center Steering für ein amerikanisches Unternehmen

Systementwicklung für Großunternehmen bzw. auch
 Ministerien in Singapur, Myanmar und den Vereinigten Arabischen Emiraten